Links
Kontakt
Impressum
News
Bio
Comics
Bilder
Aktionen

Der Boxer

 

Was ist das, dieser Comic? Abenteuergeschichte, Geschichtsschreibung, gezeichnete Memoiren? Er ist all das. Und mehr: eine gezeichnete Lebensbeichte des 1925 in Polen geborenen Hertzko Haft, die ihre Schwerpunkte in zwei einschneidenden biographischen Erlebnissen findet: dem Zweiten Weltkrieg, in dem Hertzko als Jude in die Vernichtungsmaschinerie der Deutschen geriet, und dem Neubeginn des Überlebenden nach dem Krieg in Amerika.
Beides konnte er nur als Boxer schaffen. Im Konzentrationslager wurde Hertzko von seinen Bewachern zum Faustkampf gezwungen und fand darin seine Überlebensstrategie. In Amerika setzte er dann fort, was er als Häftling angefangen hatte, um sich einen Namen als Boxer zu machen und dadurch seine in Polen verschollene Freundin wiederzufinden, falls auch sie den Lagern entkommen sein sollte. Eine Lebens- und Liebesgeschichte - zusammengehalten von den Seilen des Boxrings.

(Andreas Platthaus aus seinem Text zum Fortsetzungscomic in der FAZ)

 

Die Geschichte von Hertzko Haft erschien zunächst im Verlag "Die Werkstatt" unter dem Titel "Eines Tages werde ich alles erzählen", aufgeschrieben von seinem Sohn Alan Scott Haft.

Der Comic wurde als Fortsetzung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in 111 Folgen abgedruckt.

Im Mai 2012 ist das Album bei Carlsen erschienen. Es ist bereits ins Spanische, Französische, Portugiesische (Brasilien und Portugal), Indonesische, Englische, Mazedonische, Tschechische, Serbische, Italienische und Bulgarische übersetzt worden.

 


 

SW, 200 Seiten, Hardcover, 16,90 Euro ISBN 978-3-551-78697-5


 

 

© 2010 idoru creactive [ Eva Lenz ] & Reinhard Kleist |